Eine königliche Mutter

Eine königliche Mutter

Viele verschiedene Quellen legen nahe, dass Marie Antoinette Kinder liebte. Vermutlich war das auch der Grund, weshalb sie mehrere Kinder adoptiert hat.

Die Königin wird oft als fürsorgliche Mutter beschrieben, die sich für damalige Verhältnisse sehr um ihre Kinder gekümmerte. Jener Zeit war es für adlige Frauen unüblich, sich um die Erziehung ihrer Kinder selbst zu versorgen, denn dafür waren zumeist Zofen und Ammen zuständig. Natürlich kümmerten sich auch bei Marie Antoinettes Kinder Bedienstete um einen Großteil der Pflege, dennoch verbrachte die Königin mehr Zeit als üblich mit ihren Kindern und sie gab ihrer Dienerschaft explizite Erziehungsanweisungen.

Wie viele Frauen ihrer Zeit erlitt Marie Antoinette einige Fehlgeburten. Die erste bekannte Fehlgeburt erlitt sie im Jahr 1780. Eine weitere folgte vermutlich 1782 und am 3. November 1783 erlitt sie erneut eine Fehl- bzw. Totgeburt.

Nach oben


nPage.de-Seiten: Alles was mit Natur zu tun hat | www.anwaltrauhut.npage.de